<![CDATA[Marco Häusel - Kompetenz-zentrum Richtiges Liegen und Schlafen - Blog]]>Wed, 01 Apr 2020 09:29:29 +0200Weebly<![CDATA[R├╝ckenschmerzen sind zu 85% unspezifisch]]>Tue, 10 Dec 2019 09:43:09 GMThttps://ruggeweh-am-morge.ch/blog/rueckenschmerzen-sind-zu-85-unspezifischRückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1. Ungefähr 80% aller Schweizer und Schweizerinnen leiden einmal im Leben oder auch wiederholt an Rückenschmerzen. Davon sind 85% unspezifisch. Dies bedeutet, dass keine nachweisbaren Ursachen gefunden werden können. Oftmals sind Verspannungen der Muskulatur ein Grund für diese Beschwerden. Bei den restlichen 15% sind Bandscheibenvorfälle die häufigste Diagnose. Diese Bandscheibenvorfälle, auch Diskushernie genannt.

Bandscheibenvorfall / Diskushernie

Die Bandscheiben liegen je zwischen zwei Wirbeln. Diese bestehen aus einem Ring von Bindegewebe und einem weichen gallertartigen Kern. Er ist für die Beweglichkeit der Wirbelsäule verantwortlich und wirkt gleichzeitig mit der Muskulatur zusammen als Stossdämpfer gegen Schläge und Druck.
Beim Bandscheibenvorfall verrutscht der Kern und durchbricht den schützenden Faserring. Dabei tritt Gallertmasse aus und drückt gegen das Rückenmark oder die Nervenwurzeln. Dies kann zu starken Verspannungen, Schmerzen bis hin zu Ausstrahlungen oder gar Lähmungen führen. Eine Vorstufe des Bandscheibenvorfalls ist die Protrusion. Durch eine abschnittsweise Schwächung des Bindegewebsringes weicht dieser dem Druck des Kerns aus und wölbt sich über die Kontur des Wirbelkörpers hinaus. Der Faserring selbst bleibt dabei aber intakt.
]]>
<![CDATA[Morgens mit Hals-, Nacken- und Schulterverspannungen oder R├╝ckenschmerzen erwachen?]]>Mon, 29 Apr 2019 13:04:53 GMThttps://ruggeweh-am-morge.ch/blog/morgens-mit-hals-nacken-und-schulterverspannungen-oder-rueckenschmerzen-erwachen
​Wenn es einmal so weit ist, dass Sie trotz Arztbesuch und Therapien
diese Symptome nicht mehr loswerden, werden Sie sich folgende
Frage stellen:
„Hat dies etwas mit dem Bett zu tun oder gibt es noch andere Gründe für dieses Problem?“
Im Grunde genommen ist das Ganze einfach:
Verspannungen verursachen Schmerzen und Schmerzen verursachen Verspannungen!
Anders ausgedrückt: Aus irgendeinem Grund entstehen im Schlaf Verspannungen. Diese Verspannungen können Schmerzen verursachen, die wiederum noch grössere Verspannungen erzeugen. Natürlich werden jetzt die Schmerzen intensiver, und so weiter……
Die Ursachen dieser Verspannungen sind meistens multifaktoriell. Alter, Konstitution, Krankheiten, Unfälle, Trainingszustand, Alltagsbelastung, Verhalten oder Stress können die Auslöser für diese Beschwerden sein.
Kommen mehrere dieser Faktoren zusammen, verstärken sich die Symptome unter Umständen um ein Vielfaches.
Sicher spielt das Bett, in dem Sie sich eigentlich entspannen und erholen sollten, eine wesentliche Rolle. Ein wirklich perfekt passendes Bett kann das Entstehen und die Auswirkungen solcher Verspannungen ganz wesentlich beeinflussen.

]]>